Siebenschläfer

an dieser Stelle wird das Wildtier des Jahres 2004 dargestellt
 

Siebenschläfer werden durchschnittlich 16 Zentimeter groß und haben einen 13 Zentimeter langen, buschigen Schwanz. Die Tiere sind dämmerungs- und nachtaktiv und leben in Laubwäldern, Parks und Obstgärten. Sie ernähren sich vor allem von Eicheln und Bucheckern, zum Teil auch von Obst.
Von September an zieht sich das Tier in ein meist im Erdboden angelegtes Nest aus Moos, Laub und Pflanzenfasern zurück, rollt sich ein und schläft bis zum April sieben Monate lang.

Quelle:   Tierkunde 1


zurück zum Seitenanfang       eMail